Heilpflanzen-Rätsel

Viele Pflanzen haben Inhaltsstoffe, die gegen Krankheiten wirken. Oft haben diese Stoffe erstaunliche Wirkung. Die Anfangsbuchstaben der richtigen Antworten ergeben das Lösungswort. Gesucht wird jeweils der deutsche Name der Pflanze.

Los geht's:

1. Die erste gesuchte Pflanze ist südeuropäisch. Wenn man ihre Blätter zerreibt, riechen sie leicht zitronenartig. Ihre Wirkung ist beruhigend auf das Nervensystem, sie wird in Kräutertees und Tablettenform zur Beruhigung und Einschlafförderung verwendet. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden und bei Herpes zeigt sie Wirkung.

2. Diese Heilpflanze ist eine Strauchflechte, die vor allem im Gebirge wächst. Im Namen der Pflanze ist ein europäisches Land versteckt. Sie wirkt gut bei Halsschmerzen, in der Apotheke gibt es Lutschtabletten mit Extrakten dieser Pflanze. Wirksame Bestandteile sind Bitterstoffe, Schleimstoffe und Vitamine.

3. Diese Heilpflanze gehört zur Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Sie duftet aromatisch und enthält viel ätherisches Öl. Mönche haben sie im Mittelalter über die Alpen gebracht. Verwendung in Heilkunde haben die Blätter, sie wirken verdauungsfördernd und schweißhemmend. Als Tee wirkt die Pflanze auch sehr gut bei Halsschmerzen.

4. Dieser australische Baum enthält ein besonderes Öl. Das Öl hat antibakterielle Wirkung, die Aboriginees verwendeten das Öl zur Desinfektion von offenen Wunden, Zahnfleischentzündungen und Läusebefall. Heute wird das Öl verwendet zur Behandlung von Akne, stark verdünnt als Mundspülung und als Zusatz in Shampoos oder anderen kosmetischen Produkten. Der lateinische Name lautet Melaleuca alternifolia.

5. Von dieser Heilpflanze gibt es mehr als 300 Arten. Die „Wurzelstöcke“ einiger Arten werden seit dem Mittelalter zur Herstellung von Schnaps, als Arzneimittel und zur Appetitanregung verwendet. Aus der Wurzel bestimmter Arten wird die bitterste „natürliche“ Substanz der Welt gewonnen, das Amarogentin. Amarogentin ist auch in einer Verdünnung von eins zu 58 Millionen noch deutlich wahrnehmbar. Diese Heilpflanze steht unter Naturschutz, sie darf weder gepflückt noch ausgegraben werden. Wie lautet der deutsche Name?

6. Diese Heilpflanze wirkt beruhigend. Verwendet werden die getrockneten Blüten, die violett gefärbt und in Scheinähren angeordnet sind. Die Pflanze dient zur Gewinnung von Ätherischem Öl, es gibt auch Medikamente, in denen ein Extrakt enthalten ist, der stimmungsaufhellend wirkt. Die Pflanze ist weit verbreitet, doch besonders in der Provence gibt es riesige Felder auf denen diese Heilpflanze angebaut wird. 

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

    Mo - Di
    08:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00
    Mi
    08:00 bis 13:00
    Do - Fr
    08:00 bis 13:00 und 14:00 bis 18:00
    Sa
    08:00 bis 12:00

notdienste

News

„Wechseljahre“ beim Mann

Für Frauen sind die Wechseljahre eine einschneidende Phase ihres Lebens. Gelegentlich hört man aber auch... mehr

Wundkleber statt Nadel und Faden

Wunden im Körperinneren sind oft schwer zu nähen. Lassen sie sich nicht verschließen, droht Lebensgefahr.... mehr

Notfälle für den Augenarzt

Augenschmerzen, Sehverschlechterung, Doppelbilder: typische Symptome, die einem Besuch beim Augenarzt... mehr

Kinderkrankheiten in Deutschland

In der kalten Jahreszeit verbreiten sich Infekte in Kitas und Kindergärten besonders häufig. Neben... mehr

Frauengehirn belohnt Großzügigkeit

Männer und Frauen erwarten durch unterschiedliches Verhalten eine Belohnung. Das zeigt eine aktuelle... mehr

ApothekenApp

Die Traut'sche Apotheke auf Ihrem iPhone, iPad, iPod oder Android-Smartphone:

Available on App Store
Android app on Google Play
ApothekenApp gratis installieren und PLZ "91484" und "Traut'sche Apotheke" eingeben.
Mit Vorbestellfunktion, täglichen Gesundheitsmeldungen, Notdienstapotheken-Suche und vielem mehr.
Die ApothekenApp der Traut'sche Apotheke – die Apotheke für unterwegs.